Celaflor Pheromonfalle für Nahrungsmittelmotten 3 Stück

Celaflor Pheromonfalle für Nahrungsmittelmotten 3 Stück
Zum vergrößern Bild anklicken!
Celaflor

Fallensystem zum Abfangen von Dörrobst-, Mehl-, Dattel- und Speichermottenmännchen in Küchen, Vorrats- und Speicherräumen.


Artikelnummer:  20000231

Herstellernummer: 1396
EAN-Nummer: 4062700013953
7,99
inkl. MwSt.  zzgl. Versand
sofort verfügbar
finanzieren ab 0,40 EUR* / Monat
<%=logicbase.Shop.Basics.GetTextResource(1585) %>
Artikelbeschreibung
Bewertungen

Celaflor® Pheromon-Falle für Nahrungsmittelmotten

Geruchlose, insektizidfreie Falle zum erfolgreichen Abfangen von Nahrungsmittelmotten, die sich im Trockenobst, Mehl, in Kakao- und Getreideprodukten, wie Müsli, sowie im Tierfutter und so weiter entwickeln.

  • Insektizidfrei
  • Zum Abfangen männlicher Nahrungsmittelmotten
  • Gebrauchsfertig durch eingearbeiteten Pheromon-Lockstoff
  • Sichtbarer Fangerfolg
  • 3 Monate Langzeitwirkung

Die Mottenmännchen (Dörrobst-, Mehl-, Dattel- und Kakaomotten) werden durch ein artspezifisches Pheromon (Sexuallockstoff), verstärkt durch optische Reize, angelockt und bleiben auf der Leimfläche kleben. Die gefangenen Motten verursachen keinen Schaden mehr, und ihre Anzahl gibt Auskunft über die Höhe des Befallsdruckes. Umso mehr und je öfter Motten gefangen werden, desto wichtiger ist die Kontrolle der Lebensmittel auf Raupenbefall.

  • Die Lockwirkungsdauer beträgt nach Abziehen der Schutzfolie ca. 3 Monate.
  • Wird nach dieser Zeit noch ein Befall festgestellt, die Falle gegen eine neue austauschen.
  • Eine Falle reicht für den gesamten Küchen- beziehungsweise Vorratsraum.

Anwendung

  • Entfernen Sie die Schutzfolie von der Leimfläche.
  • Platzieren Sie die Falle freistehend in Küchen beziehungsweise Vorratsräumen, so dass die Motten einen direkten Zuflug haben. Die auf den Dispenser aufgetragenen Pheromone sind für Menschen nicht sichtbar und geruchlos.
  • Pro Raum immer nur eine Falle verwenden.

Sonstige Hinweise

  • Sind die Leimtafeln voll mit Motten belegt, tauschen Sie diese gegen neue aus.
  • Auf diese Weise lassen sich die Befallsstärke und der Neubefall schnell feststellen, und es können geeignete Maßnahmen ergriffen werden.
  • Die verbrauchten Fallen bitte mit dem Hausmüll entsorgen.
  • Aufgrund der guten Lockwirkung werden eventuell Mottenmännchen von außen angelockt, so dass nicht unbedingt ein Befall der Lebensmittel vorliegt. Da nur die Mottenmännchen angelockt werden und auf die Falle fliegen, stellt dies keine Gefahr für die Bildung eines Brutherdes dar. Wird die Falle als Indikator benutzt, so sind die gefährdeten Nahrungsmittel in Abständen von zwei bis drei Wochen zu kontrollieren, sobald erste Motten gefangen sind.
  • Befallene Lebensmittel aus hygienischen Gründen nicht mehr verwenden, sondern dem Hausmüll beigeben. Schränke und Regale gründlich, am besten mit einem Staubsauger, reinigen; Staubbeutel anschließend sofort beseitigen. Die Vorräte sollten in verschließbaren Glas- oder Kunststoffbehältern aufbewahrt werden.

Anwendungszeit

  • Ganzjährig

Packungseinheit

3 Celaflor® Pheromon-Falle für Nahrungsmittelmotten

Downloads

Pflanzenschutz richtig gemacht!