COMPO Rasenunkraut-Vernichter Perfekt 200ml

COMPO Rasenunkraut-Vernichter Perfekt 200ml
Zum vergrößern Bild anklicken!
Compo

COMPO Rasenunkraut-Vernichter Perfekt gegen zweikeimblättrige Unkräuter im Rasen, vernichtet auch schwerbekämpfbare Unkräuter wie Gundermann, Ehrenpreis, Braunelle, Löwenzahn, Kleearten, Gänsediestel u.v.a.


Zugelassen für nichtberufliche Anwender. Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

Artikelnummer:  20000665

Herstellernummer: 25389
EAN-Nummer: 4008398253899
12,99
inkl. MwSt.  zzgl. Versand
zurzeit nicht verfügbar
finanzieren ab 0,70 EUR* / Monat
<%=logicbase.Shop.Basics.GetTextResource(1585) %>
Artikelbeschreibung
Bewertungen

COMPO Rasenunkraut-Vernichter Perfekt

COMPO Rasenunkraut-Vernichter Perfekt gegen zweikeimblättrige Unkräuter im Rasen, vernichtet auch schwerbekämpfbare Unkräuter wie Gundermann, Ehrenpreis, Braunelle, Löwenzahn, Kleearten, Gänsediestel u.v.a.

  • Die Kombination aus 4 Wirkstoffen vernichtet schwerbekämpfbare Unkräuter bis in die Wurzel
  • Besonders anwenderfreundlich da zum Spritzen
  • Vernichtet auch Gundermann, Ehrenpreis, Braunelle, Löwenzahn, Kleearten, Gänsediestel u.v.a
  • Schont die Rasengräser
  • nicht bienengefährlich

Gebrauchsanweisung

  • Das Mittel eignet sich zum Gießen und Spritzen
  • Gießen: 10 ml in 10 L Wasser geben und auf 10 m² mit feiner Gießbrause verteilen.
  • Spritzen: 50 ml in 5 L Wasser geben und auf 50 m² verteilen. Spritzschirm verwenden.
  • Es sollte 2-4 Tage nach dem Rasenschnitt angewendet werden. Dabei sollte die Nachttemperatur nicht unter 10 °C liegen.
  • Bei wüchsigem Wetter ist die Wirkung am besten
  • Überdosierung oder Überschneidungen beim Spritzen vermeiden.
  • Nach dem Spritzen 8-10 Tage bis zum nächsten Schnitt warten.
  • Nicht im Ansaatjahr anwenden.
  • Abdrift auf benachbarte Kulturpflanzen vermeiden (Spritzschirm verwenden).
  • Immer nur so viel Spritzbru¨he ansetzen, wie für eine Behandlung notwendig ist.

Folgende Unkräuter können bekämpft werden

  • Ackerhellerkraut, Ackerhornkraut, Acker-Schachtelhalm, Ackersenf, Ampfer-Arten, Bibernelle-Arten, Bitterkraut, Braunelle, Brennnessel, Distel-Arten, Echte Kamille, Echter Steinklee, Ehrenpreis-
    Arten, Filziger Klee, Gänseblümchen, Gänsedistel-Arten, Gänsefingerkraut, Gänsefuß-Arten,Gartenschaumkraut, Gundermann, Habichtskraut- Arten, Hahnenfuß-Arten, Hederich, Herbstzeitlose, Hirtentäschelkraut, Hopfen-Klee, Hornklee, Hornkraut, Jakobskreuzkraut, Kanad. Berufskraut, Kleiner Klee, Knäul-Klee, Knöterich-Arten, Kornblume, Löwenzahn, Melde, Miere-Arten, Pastinak, Rainkohl, Sauerklee, Sandkraut, Schachtelhalm, Schafgarbe-Arten, Scharbockskraut, Violette Taubnessel Wasserdarm, Wegerich-Arten, Weidenröschen-Arten, Weiße Wucherblume, Weißklee, Wicken-Arten, Wiesen-Labkraut, Wilde Möhre.

Anwendungszeitraum

  • Mai bis September

Technische Daten

  • Wirkstoffe: 70 g/l (6,5 Gew.-%) 2,4-D - 70 g/l (6,5 Gew.-%) MCPA -  42 g/l (3,9 Gew.-%) Mecoprop-P - 20 g/l (1,9 Gew.-%) Dicamba
  • Zulassungsnr.: 005747-66
  • Österr. Pfl. Reg.-Nr.: 3191-904

Kennzeichnung

Signalwort: Achtung
Gefahrenhinweise:
H319 - Verursacht schwere Augenreizung.
H412 - Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.
Sicherheitshinweise:
P101 - Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
Prävention:
P280 - Schutzhandschuhe/ Schutzkleidung/ Augenschutz/ Gesichtsschutz tragen.
Reaktion:
P305 + P351 + P338 - BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spu¨len. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P337 + P313 - Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ ärztliche Hilfe hinzuziehen.
Entsorgung:
P501 - Inhalt/ Behälter einer anerkannten Verbrennungsanlage zuführen.
Zusätzliche Kennzeichnung:
EUH208 - Enthält 2,4-D. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.
EUH401 - Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.

Hinweise zum Schutz der Umwelt

Die Anwendung von Duplosan KV-Combi in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig (§ 6 Absatz 2 PflSchG). Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 € geahndet werden. Anwendung ausschließlich mit Geräten, die mit einem Spritzschirm ausgestattet sind. Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4). Das Mittel wird als nicht-schädigend für Populationen der Arten Aleochara bilineata (Kurzflügelkäfer) und Poecilus cupreus (Laufkäfer) eingestuft. Das Mittel ist giftig für höhere Wasserpflanzen.

COMPO Rasenunkraut-Vernichter Banvel® M wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, als nicht bienengefährlich, eingestuft (B 4). Das Mittel wird als nicht-schädigend für Populationen der Art Erigone atra (Zwergspinne), Aleochara bilineata (Kurzflügelkäfer) und Poecilus cupreus (Laufkäfer) eingestuft. Das Mittel ist giftig für Algen und höhere Wasserpflanzen. Anwendungsflüssigkeiten und deren Reste, Mittel und dessen Reste, entleerte Behältnisse oder Packungen sowie Reinigungs- und Spülflüssigkeiten nicht in Gewässer gelangen lassen. Dies gilt auch für indirekte Einträge über die Kanalisation, Hof- und Straßenabläufe sowie Regen- und Abwasserkanäle. Im Behandlungsjahr anfallendes Ernte-/Mähgut nicht verfüttern. Daher ist die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen nicht erforderlich.

Hinweise zum Schutz des Anwenders

Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu
Gesundheitsschäden führen. Dicht abschließende Schutzbrille tragen beim Umgang mit dem unverdünnten Mittel. Arbeitskleidung (mindestens langärmeliges Hemd und lange Hose) festes Schuhwerk und Handschuhe sowie dicht abschließende Schutzbrille tragen bei der Ausbringung/Hand habung des Mittels. Behandelte Flächen erst nach dem Abtrocknen des Spritzbelages wieder betreten. Nutzung behandelter Rasenfläche als Spiel- und Liegewiese erst nach dem nächsten Schnitt. Die Richtlinie für die Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung im Pflanzenschutz „Persönliche Schutzausrüstung beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln” des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist zu beachten. Im Behandlungsjahr anfallendes Ernte/Mähgut nicht verfüttern. Anwendung nur in den in den Gebrauchsanleitungen genannten Anwendungsgebieten und nur zu den hier beschriebenen Anwendungsbestimmungen.

Zugelassen für nichtberufliche Anwender. Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

Zur Sicherheit für Mensch, Tier und Umwelt

Bitte laden Sie sich die Produktinformationen, den Ratgeber "Pflanzenschutz richtig gemacht" und das "Käuferinformationsblatt über die Abgabe von Pflanzenschutzmitteln im Versand- und Internethandel", die wir auf der rechten Seite als PDF-Dokumente für Sie als Download zur Verfügung stellen runter. Der Ratgeber hilft Ihnen in 10 guten Ratschlägen Pflanzenschutzmittel richtig einzusetzen. Diese Produktinformationen ersetzen nicht die Beachtung der im Produkt beigefügten Gebrauchsanweisung, sie dienen Ihnen als Vorabinformationen für die richtige Handhabung des Produktes. Für die Anwendung gilt ausschließlich die in der Packung beigefügte Anleitung.

Packungseinheit

200 ml COMPO Rasenunkraut-Vernichter Perfekt

Downloads

10 Gute Ratschläge
Käuferinformationsblatt

Pflanzenschutz richtig gemacht!