Compo VOROX Unkrautfrei Direkt AF 1 Liter

Compo VOROX Unkrautfrei Direkt AF 1 Liter
Zum vergrößern Bild anklicken!
Compo

Vollsystemisches Totalherbizid gegen ein- und zweikeimblättrige Unkräuter im Garten zwischen Zierpflanzen und -gehölzen, auf Wegen und Plätzen nur mit Genehmigung.


Zugelassen für nichtberufliche Anwender. Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

Artikelnummer:  20000662

Herstellernummer: 11967
EAN-Nummer: 4008398019679
9,79
inkl. MwSt.  zzgl. Versand
zurzeit nicht verfügbar
finanzieren ab 0,50 EUR* / Monat
<%=logicbase.Shop.Basics.GetTextResource(1585) %>
Artikelbeschreibung
Bewertungen

VOROX Unkrautfrei Direkt AF (Anwendungsfertig)

VOROX® Unkrautfrei Direkt AF ist ein Totalunkrautmittel, das ausschließlich über die grünen Teile der Pflanze aufgenommen und mit dem Saftstrom sehr schnell in der gesamten Pflanze wurzeltief verteilt wird. So werden nicht nur ein- und mehrjährige Unkraut- und Ungrasarten, sondern auch schwer bekämpfbare Wurzelunkräuter, wie Giersch nachhaltig bekämpft. Der Spritzbelag ist schon nach 2 Stunden wetterfest. Je aktiver die Pflanzen wachsen, desto schneller wird die Wirkung sichtbar. In der Regel dauert es 7-14 Tage bis die Pflanzen welken, vergilben, vollständig verbräunen und absterben. Es ist gut bodenverträglich, da es schnell im Boden abgebaut wird. Der Nachbau von Zierpflanzen, Gehölzen und Rasen ist bereits nach zwei Tagen möglich. Das Mittel ist nützlingsschonend und nicht bienengefährlich.

  • Vollsystemisches Totalherbizid
  • Gegen ein- und zweikeimblättrige Unkräuter
  • Im Garten, zwischen Zierpflanzen und -gehölzen und vor der Rasen Neuanlage
  • Auch gegen Giersch wirksam

Vorteile VOROX Unkrautfrei Direkt AF

  • Wetterfest nach 2 Stunden
  • Für schnelles Nachpflanzen nach 2 Tagen
  • Nicht bienengefährlich
  • Gut bodenverträglich
  • Die behandelte Fläche kann nach Abtrocknen sofort wieder betreten werden

Anwendungsgebiete

  • Im Freiland

Gegen Ein- und Zweikeimblättrige Unkräuter

  • Auf Zierpflanzenbeeten im Freiland zur Kulturvorbereitung
  • Vor Umbruch, Saat oder vor dem Pflanzen
  • Unter Ziergehölzen (ab Pflanzjahr)
  • Unter Kernobst (ab Pflanzjahr)
  • Auf Rasenflächen zur Erleichterung der Neueinsaat) (Kulturvorbereitung vor Umbruch, vor der Saat) Vorhandene Rasengräser werden ebenfalls vernichtet
  • Auf Wegen und Plätzen mit Holzgewächsen (ab Pflanzjahr)*

* Anwendung nur nach Genehmigung

Gebrauchsanweisung

  • VOROX® Unkrautfrei Direkt AF wird unverdünnt gleichmäßig auf die zu bekämpfenden Unkräuter und Ungräser bis zur sichtbaren Benetzung gespritzt, allerdings nicht mehr als 25 ml pro m². Die Behandlung kann vom Frühjahr bis Herbst erfolgen, wenn die zu bekämpfenden Pflanzen genug Blattmasse gebildet haben. Optimal sind Temperaturen zwischen 15 ° und 25 °C. Der Einsatz kann sogar vor oder nach kurzen Nachtfrösten bis -3 °C erfolgen. Ein witterungsbedingt verlangsamtes Auftreten der Wirkungssymptome hat auf die Nachhaltigkeit der Wirkung keinen Einfluss. Anwendung gegen Giersch: Eine sichtbare Wirkung tritt nach etwa 7-10 Tagen ein. Damit sich der Wirkstoff gut in den Wurzelausläufern verteilen kann, sollte ein Umbruch der Fläche erst nach dem vollkommenen Verbräunen der oberirdischen Pflanzenteile (ca. 3-4 Wochen nach der Behandlung) erfolgen. Sollte der Giersch wieder austreiben, so ist eine zweite Behandlung im gleichen oder folgenden Jahr empehlenswert (max. erlaubte Anzahl Anwendungen beachten!).

Anwendungszeitraum

  • April bis September

Technische Daten

  • Wirkstoff: 10,9 g/l als Diammomiumglyphosat
  • Zulassungsnr.: 006379-61
  • Österr. Registriernr.: 901508

Kennzeichnung

Sicherheitshinweise:
P102 - Darf nicht in die Hände von Kindern gelagen.
Prävention:
P270 - Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen.
Zusätzliche Kennzeichnung:
EUH401 Zur Vermeidung von Risiken fu¨r Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.

Hinweise zum Schutz der Umwelt

Das Mittel ist giftig für Algen. Mit der Zulassung wurden keine Mindestabstände zu Oberflächengewässern festgesetzt. Dennoch ist zu beachten: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig (§ 6 Absatz 2 PflSchG). Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden. Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge als nicht bienengefährlich eingestuft. (B4). Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen relevanter Nutzarthropoden eingestuft.

Hinweise zum Schutz des Anwenders

Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten. Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten. Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen. Nach der Arbeit Hände waschen. Behandelte Flächen/Kulturen erst nach dem Abtrocknen des Spritzbelages wieder betreten.

Die Anwendung glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel ist verboten auf

  • 1. nicht versiegelten Flächen, die mit Schlacke, Splitt, Kies und ähnlichen Materialien befestigt sind (Wege, Plätze und sonstiges Nichtkulturland), von denen die Gefahr einer unmittelbaren oder mittelbaren Abschwemmung in Gewässer oder Kanalisation, Drainagen, Straßenabläufe sowie Regen- und Schmutzwasserkanäle besteht, es sei denn, die zuständige Behörde schreibt mit der Genehmigung ein Anwendungsverfahren vor, mit dem sichergestellt ist, dass die Gefahr der Abschwemmung nicht besteht;
  • 2. oder unmittelbar an Flächen, die mit Beton, Bitumen, Pflaster, Platten und ähnlichen Materialien versiegelt sind (Wege, Plätze und sonstiges Nichtkulturland), von denen die Gefahr einer unmittelbaren oder mittelbaren Abschwemmung in Gewässer oder Kanalisation, Drainagen, Straßenabläufe sowie Regen- und Schmutzwasserkanäle besteht, es sei denn, die zuständige Behörde schreibt mit der Genehmigung ein Anwendungsverfahren vor, mit dem sichergestellt ist, dass die Gefahr der Abschwemmung nicht besteht

Zugelassen für nichtberufliche Anwender. Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

Zur Sicherheit für Mensch, Tier und Umwelt

Bitte laden Sie sich die Produktinformationen, den Ratgeber "Pflanzenschutz richtig gemacht" und das "Käuferinformationsblatt über die Abgabe von Pflanzenschutzmitteln im Versand- und Internethandel", die wir auf der rechten Seite als PDF-Dokumente für Sie als Download zur Verfügung stellen runter. Der Ratgeber hilft Ihnen in 10 guten Ratschlägen Pflanzenschutzmittel richtig einzusetzen. Diese Produktinformationen ersetzen nicht die Beachtung der im Produkt beigefügten Gebrauchsanweisung, sie dienen Ihnen als Vorabinformationen für die richtige Handhabung des Produktes. Für die Anwendung gilt ausschließlich die in der Packung beigefügte Anleitung.

Packungseinheit

1 Liter VOROX Unkrautfrei Direkt AF

Downloads

10 Gute Ratschläge
Käuferinformationsblatt
Sicherheitsdatenblatt

Pflanzenschutz richtig gemacht!